Der aktive Working Kelpie

Des Working Kelpie's Welt ist ganz klar die Arbeit am Vieh. Und zwar lieber echte Arbeit als irgendwelche Trainingssituationen. Die Arbeit dieser Hunde ist für viele Landwirtschaftliche Betriebe überlebenswichtig – so wichtig, dass auf vielen Betrieben meist ein ganzes Team von Kelpies einsatzbereit ist, weil sie sich nicht leisten könnten, dass der einzige einsatzfähige Arbeitshund ausfallen könnte.

Zu sehen, wie junge, untrainierte Hunde bei ihren ersten Kontakten mit Schafen oder anderem Vieh reagieren ist unheimlich faszinierend. 4-5 Monate alte Junghunde halten instinktiv eine Gruppe Schafe zusammen, stoppen Fluchtversuche mit gezielten Bewegungen und positionieren sich ohne Anleitung perfekt um die Schafe zum Hundeführer zu bringen. Ein guter Hund liest die Absichten "seiner" Schafe so perfekt als ob er Gedanken lesen könnte... 

Natürlich ist der Working Kelpie auch für viele andere Aktivitäten zu begeistern, bei welchen er seine Reaktionsbereitschaft und seinen Bewegungsdrang ausleben kann. Am liebsten bekommt er Aufgaben gestellt die er dann selbständig lösen kann. Weniger begeistert ist er von Aktivitäten bei denen er nur Anweisungsempfänger ist. Wie andere Hütehunderassen auch, besteht beim Working Kelpie die Gefahr, dass er durch zu viel Action und Dauerbespassung überdreht und aus dem Ruder läuft. Für junge Working Kelpies ist es wichtig zu lernen nach aufregenden Erlebnissen auch wieder herunterzufahren. Sehr oft müssen sie regelrecht zu Pausen gezwungen werden.

Informationen, wie vielseitig unsere Mitglieder mit ihren Hunden arbeiten, findest Du in den "Success Stories".