Australian Stumpy Tail Cattle Dog

Ursprungsland: Australien
Verwendung: Treiben von Grossvieh
Erscheinungsbild: Mittelgrosser, athletischer Hund mit quadratischem Körper und natürlicher Stummelrute.
Farben: Einfarbig blau oder getüpfelt, rot gesprenkelt.
Grösse: Rüden 46cm bis 51cm / Hündinnen 43cm bis 48cm
Wesen: Wie der Australian Cattle Dog so ist auch der Stumpy Tail äusserst loyal zu seinem Führer. Gegenüber Fremden ist er aber meist sehr scheu und misstrauisch. Von einigen Stumpy Tails ist bekannt, dass sie sehr geräuschempfindlich sind. All dies erfordert eine entsprechend gute, behutsame Sozialisierung.

Australian Stumpy Tail Cattle Dog - loyal, intelligent und aktiv.

Der Stumpy Tail benötigt den engen Kontakt mit seinem Mensch und ist absolut ungeeignet für die Zwingerhaltung. Ein grossartiger Partner, der aber nur in Hände von erfahrenen Hundehaltern gehört.
Geschichte: Der Australian Stumpy Tail Cattle Dog war die erste Rasse, welche von den Siedlern speziell auf die speziellen Anforderungen in Australien gezüchtet wurde. Als Ursprung der Rasse wird der Smithfield, ein rauhaariger, schwarz-weisser englischer Hütehund, der Dingo sowie ein blau gesprenkelter Collie vermutet.

Nachdem der Stumpy Tail von 1927 bis 1950 bereits als eigene Rasse anerkannt war überlebte diese nach der De-Registrierung nur dank einer Spezialbewilligung, welche das Weiterzüchten ermöglichte. In den 1990er Jahren war die Rasse dann aber trotzdem vom aussterben bedroht, was dank einem aufwendigen, letztendlich aber erfolgreichen Projekt des Australian National Kennel Control verhindert werden konnte. Seit Juli 2005 ist die Rasse als Australian Stumpy Tail Cattle Dog von der FCI anerkannt.